Planung der Ausführung

Leistungsphase 5 – Planung der Ausführung

Nach der Genehmigung der fertigen Baupläne wird deren detaillierte Umsetzung geplant. Konstruktions- und Detailpläne sowie Ausführungspläne werden erstellt. Materialien und Farben für Fassaden, Böden oder andere Oberflächen werden mithilfe von Materialmustern ausgewählt.

- In dieser Leistungsphase werden die Ergebnisse aus Phase drei und vier miteinander verglichen und ausgewertet. Unter Berücksichtigung der städtebaulichen, gestalterischen, funktionalen und technischen Aspekte und der Einhaltung bauphysikalischer Gegebenheiten werden sämtliche Vorhaben für die Umsetzung auf der Baustelle vorbereitet. Die wirtschaftlichen und energiewirtschaftlichen Gesichtspunkte vom Bauprojekt bleiben im Blickfeld, um gegebenenfalls erneuerbare Energien nutzbar zu machen. Die landschaftsökologischen Folgen und gesetzlich notwendigen oder erwünschten Gegenmaßnahmen werden berücksichtigt. Für diese Detailplanungen greifen die Architekten bei Notwendigkeit auf die entsprechenden Fachleute zurück.

- Alle geplanten bautechnischen Maßnahmen werden für die Ausführung auf der Baustelle für Innenbereiche in den Maßstäben 1:50 bis 1:1 und für Außenbereiche in den Maßstäben 1:200 bis 1:50 gezeichnet. Es handelt sich um Detail-, Ausführungs- und Konstruktionszeichnungen, denen die notwendigen Einzelschritte in der richtigen Reihenfolge zu entnehmen sind. In diesem Arbeitsschritt werden unter anderem Bepflanzungspläne oder weitere Pläne für die Außengestaltung erstellt.

- Für den Ausbau der Innenräume entstehen ergänzend detaillierte Darstellungen im Maßstab 1:25 bis 1:1.

- Für all diese Zeichnungen werden zugleich die benötigten textlichen Ausführungen für die sichere Umsetzung alle Arbeitsschritte erstellt.

- Benötigte Materialien und die genauen Mengen werden erfasst.

- Für weitere an der Planung Beteiligter werden Grundlagen für deren Mitwirkung sowie der Integration ihrer Ergebnisse erstellt, um für sämtliche Details ausführbare Vorgehensweisen zu erarbeiten.

- Die fortlaufende Ausführungsplanung wird während sämtlicher Bauphasen weitergeführt.

Die besonderen Leistungen der Leistungsphase 5 lauten:

- Ausarbeitung der detaillierten Objektbeschreibung im Format eines Bauchbuchs. Dieses Bau Buch dient als Grundlage für die Leistungsbeschreibung und enthält ein Leistungsprogramm.*

- Erstellung der detaillierten Objektbeschreibung im Format eines Raumbuchs, welches als Grundlage für die Leistungsbeschreibung dient und ein Leistungsprogramm enthält.*

- Nachdem die beauftragten Unternehmen anhand der erstellten Leistungsbeschreibungen und Leistungsprogramme ihre Ausführungspläne vorlegen, werden diese geprüft. Die ausführenden Unternehmen müssen mit der Entwurfsplanung übereinstimmen.*

- Erstellung notwendiger Detailmodelle.

- Es werden Pläne von Dritten, die nicht direkt an der vorherigen Bauplanung beteiligt waren, eingeholt. Diese werden mit den eigenen Ausführungsplänen abgeglichen und bei Übereinstimmung anerkannt. Es kann sich um Fundamente und Aufstellungspläne für Maschinen oder um Werkstattzeichnungen und andere Leistungen handeln, die in den anrechenbaren Kosten nicht erfassbar sind.

* Die gekennzeichneten Leistungen werden bei der Leistungsbeschreibung und dem Leistungsprogramm ganz oder nur teilweise zur Grundleistung. Dann entfallen die jeweiligen Grundleistungen der entsprechenden Leistungsphase, solange die Leistungsbeschreibung mit ihrem Leistungsprogramm Anwendung findet.

Die Leistungsphase 5 bereitet die Ausführung vom Bauprojekt vor. Das beinhaltet folgende Punkte:

Finalisierung der Planungsergebnisse aus den Leistungsphasen 3 und 4. Städtebauliche, gestalterische, funktionale sowie technische und bauphysische Aspekte werden mitsamt der Wirtschaftlichkeit oder Energiewirtschaft vom Objekt berücksichtigt und sämtliche Details bis zur Ausführbarkeit geplant. Die Planung beinhaltet die zeichnerische Darstellung mit notwendigen Einzelangaben. Es handelt sich beispielsweise um vollständige und finale Detail-, Ausführungs- und Konstruktionspläne in den Maßstäben 1:50 bis 1:1.

Es werden Grundlagen für die Mitwirkung weiterer fachlicher Beteiligten erstellt, um deren Ergebnisse in die ausführungsreifen Detailabläufe integrieren zu können. Diese Planungsarbeiten setzen sich während der Objektausführung weiter fort, um sich entstehenden Gegebenheiten anzupassen.

Diese Planungsphase wird mit 25% vom Gesamthonorar kalkuliert.