Bauleiter

Die Bauüberwachung des Bauunternehmens ist bei den Handwerkern vor Ort auf der Baustelle und kann jederzeit für unvorhersehbare Entwicklungen Lösungen suchen. Zugleich wird ständig kontrolliert, dass die Arbeiten richtig ausgeführt werden, damit Baumängel vermieden werden.

Wer als Bauüberwachung im Bilde ist, der ist zugleich der Ansprechpartner von seinem Arbeitgeber und dem Architektenbüro. Dazu gehört die Teilnahme an Baubesprechungen und die Besprechung aller relevanten Details mit den zuständigen Personen. Muss an einem Arbeitsschritt etwas geändert werden, dann werden die Arbeiter angewiesen. Die Ausführungen aller Bauschritte werden überwacht. Sobald alles fertig ist, wird Aufmaß genommen, um die Ergebnisse an die Buchhaltung weiterzugeben.

Bauleitung mehrere Bauteams

Nicht jedes Bauunternehmen beschäftigt hunderte Arbeiter und diese würden nicht alle gleichzeitig auf der gleichen Baustelle arbeiten. In vielen Situationen reicht es, wenn die Bauleitung über einige Bauarbeiter von einem erfahrenen Handwerker ausgeführt wird, der selber noch mit anpackt. Doch für große Bauprojekte sind die Ansprüche und der Zeitaufwand deutlich höher. Es werden Teams gebildet, die alle ihre Aufgabenbereiche erhalten und die richtigen Zeiteinläufe einzuhalten haben. Des Bauleiters Arbeit ist es, die ihm unterstehenden Bauteams aufeinander abzustimmen. Diese müssen an verschiedenen Stellen eingesetzt werden, um sich beim Arbeiten nicht gegenseitig zu behindern. Müssen Baumaterialien erst aushärten oder trocknen, dann sollen die Wartezeiten lang genug sein, bevor das nächste Bauteam fortfährt. Nur mit dem richtigen Timing können alle durcharbeiten, ohne dass ein Teil der Arbeitszeit ungenutzt bleibt.

Bauleiter und Bauleiter

Bei vielen Bauschritten klappt etwas nicht auf Anhieb. Es fehlt Wasser, eine Maschine geht kaputt, eine Schalung sitzt nicht richtig, der Stromkasten hat zu wenig Leistung oder ein anderer Bauunternehmer blockiert die Arbeiter. Immer dann muss die Bauleitung vom Bauunternehmer möglichst schnell Problemlösungen finden. Würden die Handwerker alle für sich planen, könnten die Probleme noch schlimmer werden. Das richtige Vorgehen für solche Situationen muss häufig mit dem Bauleiter der Architekten oder anderen Bauunternehmen abgestimmt werden. Deswegen ist es sehr wichtig, dass es für alle Gewerke zuständige Ansprechpartner gibt, die für die Ausführung der Architektenpläne zuständig sind und die Kommunikation übernehmen. Selbst ungelernte Hilfskräfte, die komplizierte Baupläne nicht lesen können, verrichten ihre Arbeit richtig und die Baustelle kommt weiter, wenn alle ihren Aufgaben nachkommen.

Bauüberwachung durch Bauunternehmer

Neben der Ankunft auf der Baustelle und der Verrichtung aller Arbeiten ist das Zusammenpacken vor der Abfahrt ein wichtiger Schritt. Der Unternehmer möchte seine überschüssigen Materialien und die wertvollen Baumaschinen zum nächsten Auftrag mitnehmen. Des Bauleiters Aufgabenbereich umfasst die Koordinierung seiner Mitarbeiter auf der Baustelle von der Ankunft bis zur Abfahrt. Werden die Gewerke zugleich mit möglichst geringem Aufwand realisiert, dann reduzieren sich die Kosten, wodurch der Gewinn steigt. Die Bauüberwachung wird damit zur rechten Hand des Bauunternehmers und vertritt dessen Interessen vor Ort.