Bauleiter

Der Bauleiter übernimmt auf Baustellen eine wichtige Schlüsselrolle. Er muss mit anderen Fachleuten reden und Arbeitsanweisungen erteilen. Dennoch unterteilt sich dieser Begriff in zwei Varianten:

Bauleiter von Architekturbüro
Es gibt einmal den Bauleiter oder die Bauleitung vom Architektenbüro, die sämtliche Abläufe vom Grubenaushub bis zum Einbau der Haustür koordiniert.

Bauleiter von Bauunternehmen
Der Bauleiter von Bauunternehmen ist ein wichtiger Ansprechpartner, der die Anweisungen entgegennimmt. Doch diese Person ist nur für die Koordinierung der Bauarbeiter von seinem Unternehmen zuständig.

Beide Funktionen dienen demselben Anliegen, dass alle Arbeiten akkurat ausgeführt werden. Doch die Bauleitung der Handwerker und Bauunternehmen unterliegt dem Bauleiter der Architekten.

Der Bauleiter im Architekturbüro

Die Arbeit der Bauleitung vom Architekten beginnt, nachdem die Baugenehmigung für das Bauwerk erteilt und die benötigten Baupläne gezeichnet wurden. Damit können die Baumassen berechnet und die Leistungsbeschreibungen für die Gewerke erstellt werden. Diese Arbeitsschritte unterliegen der Leistungsphase 6 der HOAI.

Sobald die Leistungsbeschreibungen für alle Gewerke vorliegen, werden Angebote von Handwerkern und Bauunternehmen eingeholt. Die Gewerke können zudem ausgeschrieben werden, damit Bauunternehmen sich darauf bewerben.

Die Angebote der Handwerker und Bauunternehmen werden in der 7. Leistungsphase der HOAI geprüft und ausgewertet. Zur Bauleiters Aufgabe gehört, dass bei Bedarf mit den Bietern die Konditionen ausgehandelt werden. Zugleich ist für die Kostenkontrolle zu prüfen, ob die Angebote auf die Gewerke mit der vorherigen Kostenkalkulation übereinstimmen oder erheblich abweichen. Wenn die fertigen Angebote vorliegen, dann trifft der Bauleiter eine Empfehlung den Bauherren. Dieser erteilt die Zuschläge an die Handwerker und Bauunternehmen.

Bauleiter von Bauunternehmen

Größere Bauunternehmen beschäftigen hunderte Hilfskräfte und Handwerker, die häufig nur über begrenzte Fähigkeiten verfügen. Auch ansonsten müssten Vorarbeiter die Teams bilden, Anweisungen erteilen und die Ergebnisse überwachen, damit alle ihre Aufgabenbereiche kennen. Die Bauleitung vom Bauunternehmen kann durch einen erfahrenen Handwerker übernommen werden, der die Arbeiten kennt und Bauzeichnungen versteht. Dieser ist nur für die Gewerke zuständig, die ihm vom Bauunternehmer zugeteilt wurden.

Damit dieser Bauleiter sich ein Bild über seine Aufgabenbereiche verschaffen kann, fordert er Zeichnungen der Architekten und bestellt anschließend Baumaterial und bereitet weitere Details vor.

Viele Bauarbeiten unterteilen sich in Arbeitsschritte, deren Reihenfolge einzuhalten ist. Des Bauleiters Aufgabe lautet, die Arbeitsschritte zu planen. Für jede Phase müssen genug Baustoffe, Arbeitsgeräte und Bauarbeiter verfügbar sein. Diese müssen zugleich wissen, was sie im Einzelnen machen sollen, damit sie sich nicht gegenseitig im Wege stehen.