ARCHITEKT BERGEDORF

Die alte Stadt Bergedorf befand sich über lange Zeit unter der Verwaltung von Hamburg und Lübeck, bis sie nach einer erneuten selbstständigen Phase zu Hamburg eingemeindet wurde. Doch noch immer liegen die bebauten Bereiche zu den anderen Bebauungsgebieten Hamburgs räumlich getrennt, wodurch das eigenständige Selbstverständnis etwas erhalten bleibt. Mit einer Bevölkerung von 130.000 Einwohnern kann der Hamburger Bezirk dennoch ein eigenständiges Stadtleben entwickeln. Neben Einrichtungen zur Versorgung oder Verwaltung haben verschiedene Architekten aller Fachrichtungen hier ihren Sitz oder ihre Außenbüros. Mit der räumlichen Nähe entsteht zugleich eine gewisse Ortskenntnis, die nicht allein räumliche Aspekte umfasst. Wer über Jahre vor Ort lebt und arbeitet, der kennt sich und weiß, welche Gutachter und Fachleute er mit welchen Anliegen ansprechen kann.

Bergedorfer Architekten

Der hiesige Bauplaner kennt bereits die örtlichen Handwerker und Bauunternehmer, er kann deren Fähigkeiten einschätzen. Es kann wie beim Fußball vom „Heimvorteil“ gesprochen werden. Der Dienstleister aus der Region wird deswegen für das Bauvorhaben, ob Neubau oder Sanierung, zum perfekten Ansprechpartner. Der Bauherr kann direkt auf die typische Bodenbeschaffenheit, Rahmenbedingungen in den jeweiligen Baubezirken oder über die ansässigen Baustoffhändler informiert werden. Selbst ortsunkundige Bauherren können mit dem Partner aus der Region in ihrer Planung durch diesen Heimvorteil profitieren.

Vorteile Bergedorfer Architekten

Weitere Vorteile für Bergedorfer Architekten liegen auf der Hand: Mit der räumlichen Nähe zur Baustelle kann eine Bauleitung oder Objektüberwachung viel einfacher und gewissenhafter durchgeführt werden. Der Bauplaner bleibt schließlich nicht den langen Tag in seinem Büro, er macht sich vor Ort einen Eindruck und bespricht mit anderen Fachleuten die Details. Vor Ort entsteht ein viel genauerer Eindruck zum Baufortschritt, auftretende Probleme lassen sich einfacher und schneller ergründen.

Architektur in Bergedorf

Der Bauherr kann nirgendwo nach Lust und Laune bauen. Er muss für sein Bauvorhaben ein Baugrundstück erwerben, welches in einem Baugebiet liegt, in dem die gewünschte Gebäudeart entstehen darf. Damit gibt es in Bergedorf genau wie in anderen Siedlungsgebieten eine vorherrschende Architektur. Der Bauplaner vor Ort kennt die typische Bebauung und hat mit dieser bereits Erfahrungswerte gesammelt. Er kann mit der richtigen Strategie planen und Baumängel vorhersehen, um diese zu umgehen. Wer bereits für ähnliche Bauwerke die Baupläne erstellt hat und die Baustellen als Bauleitung begleitete, der kann wirklich von einem Heimvorteil sprechen.

Bergedorfer Architekt kennt seine Möglichkeiten

Damit kennt der Architekt in Bergedorf zugleich seine Möglichkeiten. Er kann bereits erahnen, welche Baumaßnahmen in welchen Baugebieten genehmigt werden und welche Projekte er mit dem Bauherren direkt wieder abändern muss, um einen Kompromiss zu finden. Dass alles soll nicht bedeuten, dass Bauprojekte in diesem Hamburger Bezirk starken Einschränkungen unterliegen. In den vielfältigen Siedlungs- und Gewerbegebieten muss der Investor nur an der richtigen Stelle sein Bauland erwerben, dann stehen ihm viele Möglichkeiten offen. Das ist in anderen Siedlungsgebieten nicht anders, weswegen die gut erschlossene und zugleich erschwinglichere Lage innerhalb Hamburgs eine gute Wahl bleibt. Wer für den künftigen Ausbau flexibel bleiben möchte, der macht mit dem südöstlichen Hamburger Bezirk keinen Fehler, da es hier noch sehr große freie Landflächen gibt. Es ist naheliegend, dass mit weiterem Wachstum auch weitere Baugebiete bewilligt werden oder Altbauten für den Abriss aufgekauft werden können. Der Investor profitiert also auch vom Entwicklungspotenzial seiner Lage.

Der Architekt aus Bergedorf

Bereits bei der Suche nach passendem Bauland kann der ortskundige Architekt dem Investor wertvolle Tipps geben oder sogar in Zusammenarbeit mit dem beauftragten Makler die Vorarbeiten leisten. Er hat dabei immer die Vorhaben seines Auftraggebers im Blick, womit sich das verfügbare Bauland oder Abriss-Altbauten direkt vorsortieren lassen. Die Vorarbeit wird die Kaufentscheidung vereinfachen, wodurch das ganze Bauvorhaben direkt unter einem guten Stern steht.

Alternativ zum Neubau kann eine bestehende Immobilie aufgekauft und bei Bedarf umgebaut oder erweitert werden. Ohne Gutachter und Einschätzungen von Experten ließe sich hier ebenfalls keine sichere Kaufentscheidung fällen. Der Architekt aus Bergedorf ist auch in diesem Fallbeispiel der perfekte Ansprechpartner, der nicht allein die Immobilie begutachtet, sondern auch deren Lage innerhalb der Infrastruktur und anderen Bebauung einschätzen kann.

Selbst wenn der Investor bereits über langjährige und eingespielte Kontakte zu Bauplanern verfügt, so bleibt es ein enormer Vorteil, wenn diese sich für das Bauprojekt mit einem Kollegen vor Ort zusammentun, um dadurch für sämtliche Planungs- und Ausführungsphasen über den entscheidenden „Heimvorteil“ zu verfügen.

Architekt aus Bergedorf - Bergedorfer Architekten

Vorteile für Bergedorfer Architekten liegen auf der Hand: Mit der räumlichen Nähe zur Baustelle kann eine Bauleitung oder Objektüberwachung viel einfacher und gewissenhafter durchgeführt werden

 Hamburg Bergedorfer Architekten